Diskussionsrunde „Innovation durch Krise“

Die Corona-Krise hat zu einem scheinbar raschen Aufholen eines digitalen Rückstands der deutschen Verwaltung geführt. Prozesse wurden ad-hoc digitalisiert, viele Mitarbeiter*innen arbeiteten im Home-Office, die Interaktion mit Bürger*innen erfolgt auf digitalem Wege. Technisch wie auch kulturell waren Innovationen möglich, die lange als unmöglich galten.

Debatte der Stiftung Datenschutz um die CoronaWarnApp

Remote / Virtuell

Am 10.12. um 15 Uhr greift die Stiftung Datenschutz die aktuelle Debatte um die CoronaWarnApp auf. Zur Frage, ob weniger Datenschutz mehr Effektiviät brächte, diskutiert u.a. unsere LOAD-Vorsitzende Ann Cathrin Riedel https://twitter.com/ds_stiftung/status/1334080291493842944

Digitale Sicherheit 2030 – eine Vogelperspektive

Remote / Virtuell

Stürmische Technologieentwicklung und globale Politik, ökonomische Umwälzungen und explodierende Regulierung – digitale Sicherheit ist eine Zukunftsfrage mit komplexen Abhängigkeiten. Werden Cyberangriffe an der Tagesordnung bleiben? Welcher Technologie kann man vertrauen? Wie kann ein Spagat aus

EURALO Virtual General Assembly 2020

Remote / Virtuell

ICANN ist eine globale Endbenutzer-Community "that helps shape the Internet".
Bei ihrer diesjährigen Generalversammlung wird auch LOAD e.V.  durch unser Vorstandsmitglied Ricarda Wagner vertreten sein.

Webtalk zu Chinas technologischer Außenpolitik und zur „digitalen Seidenstraße“

Remote / Virtuell

Ob Überwachungstechnologie oder 5G-Infrastruktur: Chinas digitaler Einfluss in der Welt wird immer größer, nicht zuletzt auch im Rahmen der „digitalen Seidenstraße“. Während einzelne Länder chinesische 5G-Technologie verbieten, unter anderem die USA, und auch Druck auf Bündnispartner ausüben, um es ihnen gleich zu tun, kaufen Länder Afrikas gerne die gute und günstige Überwachungstechnologie Chinas. China profitiert gerade dort nicht nur von den Absatzmärkten, sondern auch von Daten, die zurückgeführt werden und beispielsweise Gesichtserkennungssoftware trainieren. Auch in Asien, Lateinamerika und Ländern des Kaukasus vergrößert China seinen technologischen und digitalen Einfluss.
Vor diesem Hintergrund möchte der Webtalk Chinas digitale Ambitionen analysieren. Er versucht folgende Fragen zu beleuchten: Existiert eine digitale Hegemonie Chinas und wenn ja, wie ausgeprägt ist sie? Wo ist Chinas Einfluss besonders kritisch? Welche Ambitionen verfolgt China, insbesondere mittels der „digitalen Seidenstraße“?
Die Veranstaltung bildet den Auftakt einer zweiteiligen Veranstaltungsreihe zu Chinas digitaler Außenpolitik, die in Kooperation mit LOAD e.V., dem Verein für liberale Netzpolitik, organisiert wird.

Crashkurs: Digitale Selbstverteidigung

Remote / Virtuell

Sich sicher und mit möglichst wenig Spuren im Internet zu bewegen, ist kein Hexenwerk. Manchmal fehlt es nur an einfachen und praktikablen Anleitungen. In dem "Crashkurs digitale Selbstverteidigung" zeigt unser LOAD-Vorstandsmitglied Burkhard Ringlein beispielsweise, welcher Messenger

WebTalk „Die Demokratie plattformfest machen“

Remote / Virtuell

Unsere Vorsitzende Ann-Cathrin Riedel ist Moderatorin des WebTalks zum Thema "Die Demokratie plattformfest machen", an welchem u.a. auch unsere stellv. Vorsitzende Teresa Widlok teilnimmt. Wer bestimmt, was wir auf Social-Media-Plattformen sagen dürfen? Wie gehen wir

Onlinediskussion zum Thema Netzpolitik.

Remote / Virtuell

Unsere stellv. Vorsitzende Teresa Widlok ist Teilnehmerin einer Onlinediskussion der JuLi-Kreisverbands Tübingen zum Thema Netzpolitik.

17. BONNER DIALOG FÜR CYBERSICHERHEIT

Remote / Virtuell

Unter dem Titel »Wem gehört die digitale Welt oder wie souverän sind wir noch?« findet am Mittwoch, 27. Oktober 2021, 16:00 – 18:00 Uhr, der 17. Bonner Dialog für Cybersicherheit (BDCS) statt. Die Keynote wird

 


Weitere netzpolitische Verantstaltungstips finden sich auf der Homepage unserer Vorsitzenden Ann Cathrin Riedel und unter www.stiftung-nv.de/de/cyber-veranstaltungskalender .